Abenteuer Achtsamkeit Titelbild

MBCL – Mindfulness-Based Compassionate Living

Emotional schmerzhafte Erfahrungen lassen sich im Leben kaum vermeiden. Wie können Sie angesichts dessen dennoch ein offenes und freundliches Herz bewahren?

 

Schmerz ist Teil des Lebens, ganz gleich ob wir alt oder jung, arm oder reich sind. Schmerz kann nicht immer vermieden werden. Manchmal ist es sogar so, dass unangenehme Gefühle ertragen werden müssen, da die Situation sich nicht verändern lässt. Versuchen wir dann Schmerzen zu vermeiden oder zu verdrängen, leiden wir oft noch mehr darunter.

 

Mindfulness-Based Compassionate Living (MBCL) ist ein achtsamkeitsbasiertes Training zur Kultivierung von (Selbst-)Mitgefühl. Es wurde von dem Achtsamkeitslehrer Frits Koster und dem Psychiater Dr. med Erik van den Brink aus den Niederlanden entwickelt.

 

Diese wissenschaftlich erforschte achtsamkeitszentrierte Methode in Form eines 8-wöchigen Kurses eignet sich besonders als Aufbau- bzw. Vertiefungskurs nach der Teilnahme an einem MBSR-Kurs.

 

MBCL-Übungen und die theoretische Grundlagen helfen, Geborgenheit, Sicherheit, Akzeptanz und Verbundenheit mit sich selbst und anderen zu erfahren und die Qualität von Mitgefühl im Alltag zu verankern. Ein weiteres Schwerpunktthema ist der mitfühlende Umgang mit schwierigen Gefühlen und herausfordernden Lebenssituationen z.B. dem Umgang mit Depressionen, Ängsten, körperlichen Krankheiten, chronischen Schmerzen oder traumatischen Erfahrungen.

 

Mehr Informationen dazu finden Sie auf meiner neuen Webseite www.mitgefühlspraxis.de