Christian Stocker – über mich

Seit 2010 unterrichte ich als zertifizierter MBSR-Kursleiter Mindfulness-Based Stress Reduction in Frankfurt am Main und überregional.

Mein Weg zu Achtsamkeit und MBSR

Es begann an einem lauen Sommerabend 2005, als ich mich müde und erschöpft auf den Heimweg machte. Es war wieder einmal sehr spät geworden bei der Arbeit in der Designagentur, bei der ich damals angestellt war. Lange Arbeitstage, kurze Nächte, wenig Selbstfürsorge, das war ganz „normal“. So ist das halt in dieser Branche, dachte ich.

Zügig machte ich mich auf den Weg zur S-Bahn und nahm wenig Notiz von der würzigen Nachtluft, denn meine Gedanken kreisten noch immer um dieses Projekt, an dem ich schon seit Wochen arbeitete und das bald Deadline (Abgabetermin) hatte.

Plötzlich spürte ich einen leisen innerlichen „Knacks“, gerade so, als hätte etwas in mir einen Riss bekommen. Ich blieb stehen und dachte erschrocken: „Was war denn das?!“

Christian Stocker als Senior Artdirector

Christian Stocker als Senior Artdirector

Der Körper als Achtsamkeitsglocke

Auf der Rückfahrt nach Hause wurde es mir immer klarer: „In diesem Tempo und mit dieser Lebenseinstellung wirst du den Rest deines Lebens nicht durchhalten.“ Das hatte mir mein Körper heute Abend klar signalisiert. „Du musst etwas finden, um runterzukommen und besser auf dich zu achten!“

Damals begann meine Suche nach einer Lösung: Ich wollte mehr Ruhe in meinen Leben und in meinen Gedanken haben

Ich habe nach diesem nächtlichen Erlebnis vieles ausprobiert und an mir „getestet“: Selbsthilfebücher, Energieheilung, Klopfakkupressur, Progressive Muskelentspannung, Autogenes Training, NLP, – um nur ein paar Methoden zu nennen.

In der Coaching-Weiterbildung bei Dr. Gunther Schmidt im Milton-Erickson-Institut Heidelberg lernte ich die Hypnotherapie und Hypnosystemik kennen. Eine Kollegin in dieser Weiterbildung gab mir dann den Tipp, es doch auch mal mit Meditation zu versuchen.

„Meditation? Ausgerechnet ich! Bei mir waren die Gedanken doch permanent unruhig unterwegs.“

Wie die Achtsamkeit mich fand

Neugierig wie ich bin, probierte ich es dennoch aus mit dem Meditieren. Zum Einstieg wählte ich gleich – sehr ambitioniert – ein 10-tägiges Vipassana Schweigeretreat. Eine Erfahrung, die mein Leben verändern sollte. Die Achtsamkeit (Mindfulness) fand schließlich von selbst zu mir und überzeugte mich.

  • Es folgten einige weitere 10-tägige und mehrwöchige Vipassana-Retreats
  • Bis 2010 schloss ich meine Weiterbildung zum MBSR-Lehrer ab
  • Jon Kabat-Zinn habe ich 2015 persönlich bei einem einwöchigen Retreat in der Schweiz kennengelernt
  • Weil ich immer mehr wissen wollte (und will), habe ich zudem 2014 die Trainer-Weiterbildung in Mindfulness-Based Compassionate Living (MBCL) absolviert.
  • Im Springer-Verlag erschien 2020 das MBCL-Praxisbuch „Mitgefühl üben“, an dem ich maßgeblich mitgewirkt habe.
Vipassana Retreat im Edlen Schweigen

Vipassana Retreat im Edlen Schweigen

Eine hohe Qualität meiner Seminare liegt mir sehr am Herzen. Deshalb absolviere ich kontinuierlich Weiterbildungen.

  • MBSR (Mindfulness-Based Stress Reduction) nach Dr. Jon Kabat-Zinn, Weiterbildung zum MBSR-Kursleiter am Institut für Achtsamkeit und Stressbewältigung von Dr. Linda Lehrhaupt
  • MBCL (Mindfulness-Based Compassionate Living) nach Erik van den Brink und Frits Koster, Weiterbildung zum MBCL-Kursleiter am Institut für Achtsamkeit und Stressbewältigung von Dr. Linda Lehrhaupt
  • Weiterbildung „Die Einsicht des Herzens – The Insight of the Heart“ mit Prof. Dr. Saki Santorelli, ehem. Leiter des Center for Mindfulness (CFM) an der Universität Massachusetts
  • Weiterbildung „MBSR in Mind-Body Medicine: A 7-Day Residential Training/Retreat“ mit Prof. Dr. Jon Kabat-Zinn und Prof. Dr. Saki Santorelli in Nottwil, Schweiz
  • 2019 bis 2021: Zweijährige Vertiefungsfortbildung für MBSR/MBCT-Lehrende mit den SupervisorInnen und DozentInnen Silvia Wiesmann, Barbara Dietz-Waschkowski, Yeshe Brost, Luise Reddemann, Paul Grossman und Saki Santorelli, Europäisches Zentrum für Achtsamkeit (EZfA), Freiburg
  • Weiterbildung zum „Certified MBSR Live-Online Teacher“ bei eastcoastmindfulness.com durch Rebecca Eldridge und Margaret Fletcher, die im UMASS Center for Mindfulness Pionierarbeit für MBSR Live-Online geleistet haben.
  • Derzeit in Weiterbildung als Trainer im Programm „Awake in the Wild“ bei Mark Coleman. Bei AITW geht es um die Kultivierung von Achtsamkeit, Weisheit, Erkenntnis und Verbundenheit durch spezielle Meditationspraktiken in der Natur.
  • Blended Learning-Trainer bei der Haufe Akademie, Freiburg. Didaktische und technische Kompetenzen als Tutor bzw. Lernprozessbegleiter im virtuellen Raum.
  •  ACT (Acceptance and Commitment Therapy)
    3×3 ACT-Systemisch bei Dr. Hagen Böser et al., IF Weinheim, Institut für systemische Ausbildung & Entwicklung
  • Hypnosystemisches Coaching
    bei Dr. Gunther Schmidt, Milton-Erickson-Institut Heidelberg (DBVC zertifiziert)
  • GfK („Gewaltfreie Kommunikation“) nach Marshall B. Rosenberg bei Serena Rust, Frankfurt
  • ZRM (Grundkurs „Ressourcenorientiertes Selbstmanagement mit dem Züricher Resourcenmodell“) nach Maja Storch bei Uli Koschwitz, ISAPP Hochschule RheinMain, Wiesbaden
  • Curriculum „Klinische Hypnose“ bei Dr. Manfred Prior, Milton-Erickson Gesellschaft, Frankfurt
  • Dreijähriges Studienprogramm „Buddhismus für Menschen im Westen“ am Tibethaus Deutschland in Frankfurt bei Ehrw. Dr. Birgit Schweiberer (Losang Drime)
  • Diplom Kommunikationsdesigner, Fachhochschule Wiesbaden, FB Gestaltung
Jon Kabat-Zinn, Christian Stocker, Saki Santorelli

Christian Stocker (Mitte) 2015 mit Jon Kabat-Zinn und Saki Santorelli

Heute bin ich manchmal noch wie damals – aber meistens recht gelassen

Ich bin ein Prototyp für die Entwicklung vom unaufmerksamen Alltagsteilnehmer zum bewussteren Gestalter meines Erlebens. Ich glaube, darum kann ich auch als Vorlage für die Entwicklung anderer Menschen dienen, die einen hektischen Alltag gegen ein überwiegend gelassenes Leben eintauschen möchten.

Trotz all der Achtsamkeitspraxis erlebe ich auch heute gelegentlich Stress und Aufregung. Aber ich habe gelernt, es mir zwischen heiterer Gelassenheit und Momenten der Anspannung angenehm einzurichten. Das ist meine Form gelebter und geliebter Ambivalenz.

Soviel zu mir. Und nun meine Frage: „Darf ich Sie auf Ihrem Weg zu mehr Achtsamkeit begleiten?“

Logo MSBR-Verband

Mitglied im MBSR-Verband

Der MBSR-MBCT Verband ist ein Zusammenschluss von Achtsamkeitslehrenden, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Achtsamkeit und insbesondere MBSR und MBCT und daraus abgeleitete Verfahren im deutschsprachigen Raum bekannt zu machen, zu fördern und ein gemeinsames Forum für alle Interessenten zu schaffen. Der Verband hat sowohl Qualitätskriterien für seine Mitglieder aufgestellt, als auch ethische Richtlinien erarbeitet.

Logo MBSR-Intervisionsgruppe

Gründungsmitglied der MBSR-Intervisionsgruppe Rhein-Main

Die MBSR-Intervisionsgruppe Rhein-Main steht für ein hohes Qualitätsniveau. Ihre Mitglieder tauschen sich regelmäßig zu inhaltlichen und didaktischen Fragestellungen der MBSR-Kurse aus. Dies unterstützt eine professionelle Begleitung der Kursteilnehmer.

Mit folgenden MBSR-Kollegen der Gruppe arbeite ich in enger Kooperation:

Logo EAMBA

eamba member

EAMBA is an international network, bringing together mindfulness teachers’ associations from 25 European countries. The network aims to facilitate dialogue and collaboration between the different members, with a focus on best practices, standards and criteria for mindfulness teaching, exchange and support. Members are national associations for teachers of MBSR and MBCT and other evidence-based secular mindfulness programs across Europe.

Logo Arbor-Seminare

Referent bei Arbor Seminare

Arbor Seminare bietet seit 2012 in Deutschland und Österreich Ausbildungen zum/zur MBSR-Lehrer*in an.

Im Frühjahr 2023 startete eine neue MBSR-Ausbildung im Kamalashila-Institut in Langenfeld/Eifel, bei der ich gemeinsam mit Yeshe Petra Brost, Angelika Wild-Regel, Yesche U. Regel, Béatrice Heller, Dr. Ulrich Ott, Silvia Pörschke und Justus Ludwig Teil des Referenten-Teams sein werde.

Autor bei UW

UrsacheWirkung ist das reichweitenstärkste Magazin für Achtsamkeit, Meditation und Lebenskunst aus buddhistischer Sicht im deutschen Sprachraum. Das Magazin beleuchtet seit mehr als 30 Jahren Möglichkeiten und Wege einer bewussten Lebenspraxis und beschäftigt sich mit Konzepten für ein gelingendes Leben innerhalb der modernen Gesellschaft. Für UW habe ich einige Beiträge zu MBSR und MBCL geschrieben.

Mitgefühl üben, das MBCL-Prxisbuch

Das große MBCL-Praxisbuch

In Zusammenarbeit mit Frits Koster, Erik van den Brink und Jana Willms habe ich das neue MBCL-Praxisbuch „Mitgefühl üben“ geschrieben, das Anfang 2020 im Springer Verlag erschienen ist.

MBCL (Mindfulness-Based Compassionate Living) ist ein Selbst-Mitgefühlstraining, das als Vertiefung nach einem MBSR-Kurs gedacht ist. Mehr Informationen dazu in Kürze wieder unter www.mitgefuehlspraxis.de

Wer leitet in Frankfurt MBSR-Kurse?

MBSR-Kursleiter Christian Stocker

Beginnen Sie jetzt Ihr Abenteuer Achtsamkeit

Über den Button „MBSR-Kurs buchen“ kommen Sie zu den nächsten MBSR-Kursen.

Ihr „Abenteuer Achtsamkeit“ kann in einen Alltag führen, in dem Sie immer wieder über sich staunen werden … über Ihre Klarheit … Gelassenheit.